Modernisierung der Schüchtermann-Klinik, Bad Rothenfelde

Die Fassade des Bettenhauses aus den 1960er Jahren war stark sanierungsbedürftig. Die kleinen Fenster der Patientenzimmer wurden zu „Französischen Balkonen“ umgestaltet und die alten Betonbalkone zurückgebaut. Das gesamte Gebäude erhielt eine vorgehängte, hochgedämmte Keramik-Fassade und große Fensterelemente aus Holz-Aluminium mit Glasbrüstungselementen im KFW – Standard 55. Die Treppenhäuser wurden mit einem Wärmedämmverbund-System ausgeführt und setzen sich hierdurch von der übrigen Fassade ab. 

 

Der angrenzende Funktionsbereich „Kantine“ erhielt eine vorgehängte Aluminiumfassade, ebenfalls im hochwertigen Effizienzstandard. Des Weiteren wurde der Haupteingang mit einem großen Vordach und einer neuen Windfanganlage ausgestattet. 

Daten

260 barrierefreie Fenster mit Glasbrüstung

3.400 m² Keramikfassade

560 m² Wärmedämmverbund-System

 

Das Bauvorhaben wurde in 4 Bauabschnitten eingeteilt und genau nach Zeitplan durchgeführt.

 

Baubeginn: Mai 2013

Fertigstellung: Juni 2015

 

Leistungen

1) Grundlagenermittlung
2) Vorplanung mit Kostenschätzung
3) Entwurfsplanung und Kostenberechnung
4) Genehmigungsplanung
5) Ausführungsplanung