Bildungsraum durch Raumbildung

Die Franz-von-Assisi-Schule Osnabrück umfasst eine staatlich anerkannte Berufsfachschule für Sozialassistenten mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik und eine staatlich anerkannte Fachschule für Sozialpädagogik. Die zweizügige Schule bietet ungefähr 200 Schulplätze an. Schulträger ist die Ordensgemeinschaft der Franziskanerinnen-Thuine.


Architektur und Raumbildung unterstützen eine innerstädtische, urbane Ausbildung: Die nach außen abschirmende, geschlossene Blockbebauung ermöglicht ein ruhiges Arbeiten und Ausbilden nach innen. Die Bebauung öffnet sich mittels großer Fenster und einer verglaste Eingangshalle nach innen.

Zudem bedurfte die Konzentration auf den spezifischen Ort und letztlich die Realisierung auf dem -bezogen auf das Raumprogramm- vergleichsweise kleinem Grundstück, einen behutsamen Umgang mit den verschiedenen nutzungsspezifischen Interessenlagen.


Die Schule ist im Innen- und Außenbereich mit hellfarbigen Wandflächen und abgesetzten

farblichen Akzenten hell und freundlich gestaltet. Die Fußböden sind als Stein-, PVC- oder Holzfußböden ausgeführt.

Alle Räume erhalten einen hohen Lichteinfall durch großflächige Fenster und verglaste

Fassadenflächen, sowie großflächige Dachflächenfenster in den Dachgeschossen.

Das Dach ist mit einer Kupfereindeckung versehen.


Für den Neubau der Franz von Assisi Schule, eine katholische Fachschule für Sozialpädagogik und Berufsfachschule Sozialassistent/in, hatte der Orden der Thuiner Franziskanerinnen als Bauherr den Anspruch, seinen spezifischen Bildungsauftrag in Kirche und Gesellschaft deutlich zu machen:

„Die Formung junger Menschen zur Menschwerdung, damit diese ihre Verantwortung für andere wahrzunehmen vermögen“.

Unser Leitgedanke „Der Raum als zweiter Pädagoge“ ist als raumpädagogische Gesamtkonzept umgesetzt worden. Ziel war es, Architektur als gestaltete Umwelt, als Lern- und Lebensraum für die Auszubildenden zu realisieren. Eine positive Einflussnahme auf das persönliche Befinden, das mit allen Sinnen wahrgenommen werden kann und den Menschen ganzheitlich fördert.

Eckdaten

Projekt

Neubau Fachschule für Sozialpädagogik

Ort

Osnabrück

Daten

Bauvolumen: 20.000 m³
Nutzfläche: 5.350 m²
Tiefgarage: 47 PKW-Stellplätze
Fertigstellung: 2012 


Leistungen

Grundlagenermittlung

Vorplanung mit Kostenschätzung

Entwurfsplanung und Kostenberechnung

Genehmigungsplanung

Ausführungsplanung